Die Hälfte bis drei Viertel der Unternehmen nutzen Social Media

In der EU nutzen gemäss Eurostat die Hälfte der Unternehmen Social Media. Laut Bundesamt für Statistik (BFS) entspricht das auch dem Durchschnitt in der Schweiz. In elf Ländern Europas - davon drei ausserhalb der EU - beträgt die Nutzung sogar drei Viertel.

Hören
Drucken
Teilen
Seit Facebook-CEO Mark Zuckerberg hier 2014 auf der Facebook Developer Conference referierte, hat die Nutzung von Social Media in den Unternehmen stark zugenommen. Mittlerweile profitieren ein Drittel bis drei Viertel der europäischen Betriebe davon.

Seit Facebook-CEO Mark Zuckerberg hier 2014 auf der Facebook Developer Conference referierte, hat die Nutzung von Social Media in den Unternehmen stark zugenommen. Mittlerweile profitieren ein Drittel bis drei Viertel der europäischen Betriebe davon.

Keystone/AP/BEN MARGOT
(sda)

Spitzenreiter ist Malta: 84 Prozent aller Unternehmen nutzen dort nach eigenen Angaben das wirtschaftliche Potenzial sozialer Plattformen. Dahinter folgen Dänemark, die Niederlande, Zypern, Schweden, Belgien, Irland und Finnland mit absteigend 75 bis 71 Prozent. Vergleichsweise unpopulär sind Social Media in Betrieben in Rumänen, Bulgarien, Polen und Ungarn, wo 33 bis 38 Prozent der Firmen von ihnen Gebrauch machen.

Die Unternehmen haben in den letzten fünf Jahren extreme Fortschritte gemacht, wenn es um die Einbindung Sozialer Medien geht. Das zeigen Zahlen, welche das Statistische Amt der EU (Eurostat) am Dienstag veröffentlicht hat. Am fleissigsten waren unter anderen britische Unternehmen, welche die Nutzung Sozialer Medien von 44 Prozent im Jahr 2014 auf 72 Prozent im 2019 erhöhten. Ähnliche Steigerungsraten wurden auch in Dänemark, Schweden und Finnland erzielt.

In der Schweiz intensivierte sich der Gebrauch von Social Media von 38 Prozent im Jahr 2015 auf 50 Prozent im 2017 (BFS). Diese Entwicklung entspricht ziemlich genau derjenigen des EU-Durchschnitts.

Ähnlich langsam steigerten sich in dieser Hinsicht Griechenland, Spanien, Kroatien, Portugal und Slowenien (von knapp 40 auf gut 50 Prozent). Relativ gering war mit 12 Prozent auch die Steigerung in Island. Allerdings hatten die Unternehmen dieses Landes 2015 mit 63 Prozent schon ein sehr hohes Niveau der Nutzung von Sozialen Medien erreicht.