Die Nutzerzahlen der Alarmierungs-App Alertswiss steigen rasant

Wegen des Coronavirus laden sich immer mehr Schweizerinnen und Schweizer die Alarmierungs-App Alertswiss von Bund und Kantonen herunter. Das berichtete Radio SRF am Dienstag.

Drucken
Teilen
Seit Anfang März verbreiten die Behörden ihre Informationen und Empfehlungen rund um das Coronavirus über die App Alertswiss - deren Nutzerzahlen sind in den letzten Wochen rasant gestiegen.

Seit Anfang März verbreiten die Behörden ihre Informationen und Empfehlungen rund um das Coronavirus über die App Alertswiss - deren Nutzerzahlen sind in den letzten Wochen rasant gestiegen.

KEYSTONE/ANTHONY ANEX
(sda)

«Seit drei bis vier Wochen haben wir 120'000 neue Nutzer», sagte Kommunikationsleiterin Sandra Kobelt vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz in der Sendung «Heute Morgen». «Jetzt zählen wir 570'000 Nutzer – das ist eine enorme Entwicklung.»

Lanciert wurde Alertswiss vor zwei Jahren mit dem Ziel, die Bevölkerung direkt alarmieren zu können im Fall von drohenden Naturgefahren oder Unfällen, als Ergänzung zu den Warnungen über das Radio oder per Sirenenalarm. Anfang März haben die Behörden begonnen, auch ihre Informationen und Empfehlungen rund um das Coronavirus über die App zu verbreiten.