Eineinhalbjähriger von Traktor überfahren - schwer verletzt

Auf einem Bündner Bauernhof im Prättigau hat sich am Dienstagvormittag ein tragischer Unfall ereignet. Ein 64-jähriger Landwirt fuhr mit dem Traktor das eineinhalbjährige Kind von Verwandten an und verletzte es schwer.

Drucken
Teilen
Tragödie auf einem Bündner Bauernhof: Beim Abladen von Heuballen hat ein Bauer mit seinem Traktor einen eineinhalbjährigen Jungen angefahren und schwer verletzt. (Bild: Kapo GR)

Tragödie auf einem Bündner Bauernhof: Beim Abladen von Heuballen hat ein Bauer mit seinem Traktor einen eineinhalbjährigen Jungen angefahren und schwer verletzt. (Bild: Kapo GR)

(sda)

Auf einem Bündner Bauernhof im Prättigau hat sich am Dienstagvormittag ein tragischer Unfall ereignet. Ein 64-jähriger Landwirt fuhr mit dem Traktor das eineinhalbjährige Kind von Verwandten an und verletzte es schwer.

Der Bauer im Dorf Pany war daran, mit dem Traktor Heuballen von einem Motorkarren abzuladen, wie die Polizei mitteilte. Beim Rückwärtsfahren erfasste er den auf dem Boden spielenden Knaben.

Das schwer verletzte Kind wurde zuerst durch den Landwirt und seine Familie erstversorgt, danach durch einen Notarzt und eine Rega-Crew. Danach wurde der Knabe mit dem Helikopter ins Kantonsspital nach Chur geflogen.