Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Evian startet mit Grossflaschen Pilotversuch zur Plastik-Reduktion

Der Mineralwasser-Anbieter Evian folgt dem internationalen Trend zur Reduzierung von Plastikmüll. Die Tochter des französischen Danone-Konzerns kündigte am Montag ein neues System zur Quellwasser-Versorgung für den Hausgebrauch an.
Kampf dem Plastikmüll: Mineralwasser-Anbieter Evian testet ein neues System zur Quellwasser-Versorgung für den Hausgebrauch. (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Kampf dem Plastikmüll: Mineralwasser-Anbieter Evian testet ein neues System zur Quellwasser-Versorgung für den Hausgebrauch. (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

(sda/awp/reu)

Kern dabei sei eine 5-Liter-Flasche, die komplett aus recyceltem PET hergestellt sei und sich zu 100 Prozent recyclen lasse. Sie ist auf einem Wasserspender montiert und schrumpft bei abnehmender Wassermenge in sich zusammen. Per Knopfdruck am Spender kann der Kauf einer neuen Flasche auf den Weg gebracht werden. Zunächst starten dazu Pilotprojekte in London und Paris.

Danone ist der weltweit drittgrösste Anbieter von Wasser in Flaschen. Evian hat sich zum Ziel gesetzt, seine Plastikflaschen bis zum Jahr 2025 aus 100 Prozent recyceltem Material herzustellen. Zuletzt hatten sich bereits Grosskonzerne wie Coca Cola, Unilever und Nestle an weltweiten Allianzen beteiligt, um Plastikmüll zu vermeiden und den Recyclingprozess zu verbessern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.