Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Frontalkollision auf der San-Bernardino-Route mit zwei Verletzten

Bei der Frontalkollision zweier Autos auf der A13 in San Bernardino GR sind eine 20-jährige Lenkerin und ein 61 Jahre alter Lenker verletzt worden. Zusammengestossen waren die Fahrzeuge während eines Überholmanövers. Der Tunnel musste kurze Zeit gesperrt werden.
Eine 20-jährige Lenkerin und ein 61-jähriger Lenker verletzten sich beim frontalen Zusammenstoss auf der A13. (Bild: Kapo GR)

Eine 20-jährige Lenkerin und ein 61-jähriger Lenker verletzten sich beim frontalen Zusammenstoss auf der A13. (Bild: Kapo GR)

(sda)

Die junge Automobilistin war am Freitag südwärts in Richtung Mesocco unterwegs und wollte in der Nähe des Rastplatzes Isola einen Anhängerzug überholen. Dabei kam ihr ein Personenwagen entgegen. Die Lenkerin wollte auf den Rastplatz ausweichen, kollidierte jedoch frontal mit dem Auto des 61-Jährigen, wie die Kantonspolizei am Samstag mitteilte.

Die Rettungsflugwacht flog den verletzten Mann ins Spital Lugano, die Ambulanz fuhr die Frau ins Spital Bellinzona. Geborgen worden waren die Verletzten von Einsatzkräften der Schadenwehr San Bernardino sowie der Feuerwehr Mescolcina Alta. Dafür musste der San Bernardinotunnel für eine halbe Stunde gesperrt werden. An den Personenwagen entstand Totalschaden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.