Fünfköpfige Familie kommt bei Brand in Freiburg mit Schrecken davon

Eine fünfköpfige Familie aus Somalia ist bei einem Wohnungsbrand am Sonntagabend in Freiburg mit dem Schrecken davon gekommen. Die 31-jährige Mutter und ihre vier Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren blieben unverletzt.

Drucken
Teilen
(sda)

Sie seien einstweilen bei einem Freund der Familie untergebracht worden, teilte die Freiburger Kantonspolizei am Montag mit. Die Wohnung wurde teilweise zerstört. Insgesamt 20 Mieter des Wohnhauses wurden präventiv evakuiert; mit Ausnahme der somalischen Familie konnten sie später in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Brandursache ist noch nicht bekannt.