Galenica übernimmt Hedoga-Gruppe und ihre Markenprodukte

Galenica baut sein Markenportfolio aus. Der Apotheken- und Gesundheitskonzern kauft per Anfang Juli die Hedoga-Gruppe und mit ihr Marken wie Osa, Osanit und Carmol.

Drucken
Teilen
Galenica kauft in Österreich zu.

Galenica kauft in Österreich zu.

KEYSTONE/PETER KLAUNZER
(sda/awp)

Mit diesem Schritt soll die Stellung der Tochter Verfora am Markt für rezeptfreie Medikamente gestärkt werden.

Zu Hedoga gehören die in der Schweiz ansässige Iromedica AG und die in österreichische Dr. Schmidgall GmbH mit je rund 20 Mitarbeitenden. Im vergangenen Jahr habe die Gruppe einen Nettoumsatz von 25 Millionen Franken erzielt, teilte Galenica am Donnerstag mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Galenica plant, Iromedica in die Tochtergesellschaft Verfora zu integrieren. Dagegen soll Dr. Schmidgall GmbH in Wien eigenständig weitergeführt werden. Aufgrund der zu erwartenden Integrationskosten rechnet Galenica im Geschäftsjahr 2020 noch nicht mit einem Ergebnisbeitrag der Hedoga Gruppe.

Einstieg in Melissengeist-Markt

Hedoga ist den Angaben zufolge auf die Vermarktung von rezeptfreien Arzneimittel (OTC), Medizinprodukten, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika spezialisiert. Knapp die Hälfte des Umsatzes erwirtschaftet die Gruppe in der Schweiz, den Rest in Österreich, Deutschland und in ausgewählten Export-Märkten.

Osa und Osanit sowie Carmol sind die umsatzstärksten Marken. Osa und Osanit kommen dabei als homöopathische Heilmittel vor allem zur Behandlung von Zahnungsschmerzen bei Kindern zum Einsatz. Carmol ist derweil ein Arzneimittel zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden. Mit dieser Marke steige Verfora neu in den Melissengeist-Markt ein, heisst es.