Hängepartie bei US-Präsidentenwahl treibt Dollar

Die Hängepartie bei der US-Präsidentenwahl treibt den Dollar in die Höhe. Der Dollar-Index, der den Kurs zu wichtigen Währungen widerspiegelt, stieg am Mittwoch um bis zu 0,8 Prozent auf 94,30 Punkte. Euro und Pfund gaben dagegen zeitweise kräftig nach.

Drucken
Teilen
Angesichts des unsicheren Ausgangs der US-Präsidentenwahl steuern Anleger die globale Reservewährung US-Dollar an.

Angesichts des unsicheren Ausgangs der US-Präsidentenwahl steuern Anleger die globale Reservewährung US-Dollar an.

KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
(sda/awp/reu)

Zum Franken liegt der US-Dollar aktuell bei 0,9150 Franken. Er hat sich damit im asiatisch geprägten Handel um rund einen halben Rappen verteuert. Der Euro notiert bei 1,0673 Franken.

Nachwahl-Befragungen zufolge liegen US-Präsident Donald Trump und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden in wichtigen Bundesstaaten Kopf an Kopf. Die Entscheidung wird Experten zufolge die Auszählung der zahlreichen Briefwahl-Stimmen bringen, die aber erst am Wahltag begonnen habe.

Einige Analysten befürchten zudem Anfechtungsklagen, die die weltgrösste Volkswirtschaft auf Wochen hinaus lähmen und die Börsen weltweit in Turbulenzen stürzen könnten.