Junger Lenker nach Sekundenschlaf auf A4 in Heck von Car geprallt

Am Samstagabend ist ein 18-jähriger Autofahrer auf der A4 in Hünenberg ZG am Steuer eingeschlafen. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen das Heck eines vor ihm fahrenden Reisecars. Der Autofahrer wurde mittelschwer verletzt.

Drucken
Teilen
Ein 18-jähriger Lenker hat am Samstagabend auf der A4 in Hünenberg ZG wegen eines Sekundenschlafs die Kontrolle über sein Auto verloren. Er prallte in das Heck eines Reisecars und wurde dabei mittelschwer verletzt. (Bild: Kantonspolizei Zug)

Ein 18-jähriger Lenker hat am Samstagabend auf der A4 in Hünenberg ZG wegen eines Sekundenschlafs die Kontrolle über sein Auto verloren. Er prallte in das Heck eines Reisecars und wurde dabei mittelschwer verletzt. (Bild: Kantonspolizei Zug)

(sda)

Der Unfall ereignete sich kurz vor 23.30 Uhr auf der Fahrbahn in Richtung Zürich, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag. Der Autofahrer wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Wegen des Unfalls war die Fahrbahn auf einer Länge von 200 bis 300 Metern durch ausgelaufene Motorflüssigkeiten und Trümmerteile verschmutzt und musste gereinigt werden. Ein Fahrstreifen wurde für die Reinigung und die Bergung der Fahrzeuge gesperrt. Zu Verkehrsbehinderungen kam es jedoch nicht.

Der 18-jährige Unfallverursacher musste den Führerschein auf Probe abgeben und sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.