Kanton Jura setzt Pferdebrigade im Kampf gegen Coronavirus ein

Die jurassische Kantonspolizei kontrolliert mit einer Reiterbrigade, ob die Bevölkerung die Schutzmassnahmen des Bundes gegen Covid-19 einhält. Zwei Polizistinnen in Uniform werden hoch zu Ross durch die potenziell belebtesten Ausflugsorte des Kantons reiten.

Drucken
Teilen
Der Kanton Jura setzt Reiterbrigade zur Kontrolle der Coronavirus-Massnahmen ein.

Der Kanton Jura setzt Reiterbrigade zur Kontrolle der Coronavirus-Massnahmen ein.

Kantonspolizei Jura
(sda)

Die Polizistinnen würden besonders darauf achten, dass es nicht zu Ansammlungen von mehr als fünf Personen kommen werde, teilte der Kanton Jura am Donnerstag mit. Angesichts des bevorstehenden sonnigen Wetters erinnert die jurassische Behörde daran, dass die Bevölkerung die vom Bund erlassene Abstandsregelung im Kampf gegen Covid-19 einhalten solle.

Des Weiteren fordert die Polizei insbesondere Motorradfahrer auf, möglichst auf Ausfahrten zu verzichten. Es gehe darum, Unfälle, die das Gesundheitssystem belasten würde, zu vermeiden.