Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Karotten sind weiterhin das Lieblingsgemüse der Schweizer

Die Karotte ist auch im vergangenen Jahr das Lieblingsgemüse der Schweizerinnen und Schweizer gewesen. Pro Kopf wurden im vergangenen Jahr 8,45 Kilogramm des Wurzelgemüses verspiesen.
Rüebli in verschiedenen Farben. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Rüebli in verschiedenen Farben. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

(sda)

Mit fast achteinhalb Kilogramm pro Kopf wurde bei den Rüebli der Vorjahreswert von 7,91 Kilogramm deutlich übertroffen. Dies zeigen die Zahlen aus dem Statistischen Jahresbericht Gemüse 2018 der Schweizerischen Zentralstelle für Gemüsebau und Spezialkulturen (SZG) vom Freitag, über die der Landwirtschaftliche Informationsdienst (LID) berichtete.

Auf Rang zwei folgen die Tomaten (6,74 Kilogramm) vor den Peperoni (4,5 Kilogramm). Separat auf Rang zehn liegen die Cherry-Tomaten mit 2,85 Kilogramm pro Kopf. Würde man diese zu den anderen Tomaten hinzurechnen, könnten sie das Rüebli von der Spitzenposition verdrängen. Der Gesamtkonsum von Rüebli lag bei 71'718 Tonnen, derjenige von Tomaten bei 57'154 Tonnen. Peperoni wurden insgesamt 38'214 Tonnen gegessen.

Auf Rang vier der «Gemüsehitparade» folgt mit 3,9 Kilogramm die Wassermelone. Beliebt sind auch der Eisbergsalat (3,81 Kilogramm) sowie die Salatgurke (3,6 Kilogramm) auf den Rängen fünf und sechs.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.