Kollision von «Piranha» der Armee mit Auto fordert zwei Verletzte

Bei der Kollision eines «Piranha»-Radschützenpanzers der Armee mit einem Personenwagen sind am Freitagnachmittag in Plons SG zwei Menschen verletzt worden. Die Unfallursache war zunächst unbekannt.

Drucken
Teilen
Ein «Piranha»-Radschützenpanzer ist im Kanton St. Gallen mit einem Personenwagen kollidiert. Dabei wurden die Beifahrerin im Auto schwer und der Fahrer leicht verletzt. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Ein «Piranha»-Radschützenpanzer ist im Kanton St. Gallen mit einem Personenwagen kollidiert. Dabei wurden die Beifahrerin im Auto schwer und der Fahrer leicht verletzt. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

(sda)

Zu der Kollision kam es um etwa 15.30 Uhr im Bereich einer Kreuzung, wie ein Sprecher der St. Galler Kantonspolizei einen Bericht der Onlineplattform des «Blicks» bestätigte. Das Armeefahrzeug sei frontal mit der rechten Seite des entgegenkommenden Autos kollidiert.

Die 85-jährige Beifahrerin sei dabei schwer verletzt worden. Sie sei mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen worden. Der gleichaltrige Fahrer sei nur leicht verletzt worden. Er sei mit der Ambulanz ins Spital gefahren worden. Der Fahrer des Armeefahrzeugs und seine neun Insassen seien bei dem Unfall unverletzt geblieben.