Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ladung fällt auf Auto: Lenkerin bleibt unverletzt

Grosses Glück für eine Autolenkerin bei einem Unfall am Freitagmorgen in Villmergen AG: Die 64-Jährige blieb unverletzt, obwohl Kranteile von einem Sattelschlepper bei einer Bahnunterführung auf ihr Auto fielen.
Ein Sattelschlepper prallte gegen die Bahnunterführung in Villmergen AG. Die tonnenschwere Ladung fiel auf ein wartendes Auto: Die Lenkerin blieb wie durch eine Wunder unverletzt. (Bild: Handout Kantonspolizei Aargau)

Ein Sattelschlepper prallte gegen die Bahnunterführung in Villmergen AG. Die tonnenschwere Ladung fiel auf ein wartendes Auto: Die Lenkerin blieb wie durch eine Wunder unverletzt. (Bild: Handout Kantonspolizei Aargau)

(sda)

Der Sattelschlepper mit Anhänger prallte um 7 Uhr in der Strassenunterführung gegen die SBB-Eisenbahnbrücke. Wegen des Aufpralls rissen die Sicherungsketten und Spanngurten. Die tonnenschweren Kranelemente vielen vom Anhänger, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Die Ladung traf das Auto der 64-jährigen Frau. Sie hatte in ihrem Auto auf der anderen Seite der schmalen Unterführung gewartet. Das Auto wurde demoliert. Die heruntergefallene Ladung beschädigte auch die Brückenkonstruktion und die Fahrbahn.

Die Ladung war nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei zu hoch für die auf vier Meter Höhe begrenzte Unterführung. Die Unterführung blieb für mehr als drei Stunden gesperrt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.