Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Lötschberg-Scheiteltunnel wegen entgleistem Bauzug gesperrt

Wegen eines entgleisten Bauzugs ist der Bahnverkehr im Lötschberg-Scheiteltunnel zwischen Kandersteg und Goppenstein am Dienstagnachmittag bis am Abend unterbrochen worden. Der Basistunnel, durch den der Fernverkehr fährt, war vom Vorfall nicht betroffen.
Der Bahnverkehr durch den Lötschberg-Scheiteltunnel wurde am Dienstagnachmittag unterbrochen. (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Der Bahnverkehr durch den Lötschberg-Scheiteltunnel wurde am Dienstagnachmittag unterbrochen. (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

(sda)

Im Scheiteltunnel werden derzeit Bauarbeiten ausgeführt, wie BLS-Sprecherin Helene Soltermann auf Anfrage sagte. Ein Wagen des Bauzugs sei mit einer Achse auf der Baustelle entgleist. Da durch den Vorfall auch das benachbarte Gleis betroffen war, verkehrten weder die Regioexpresszüge noch die Züge des Autoverlads durch den Tunnel.

Verletzt wurde laut Soltermann bei dem Vorfall niemand. Ein Zug des Autoverlads musste rückwärts aus dem Tunnel hinaus fahren. Reisende in Personenzügen mussten keine aus dem Tunnel gebracht werden.

Der Wagen des Bauzugs musste wieder in die Schienen gehoben werden. Dies dauerte ein Weile, der Lötschberg-Scheiteltunnel blieb bis kurz nach 20 Uhr gesperrt.

Reisende auf der Lötschberg-Bergstrecke mussten bis dahin Zugsausfälle und Verspätungen in Kauf nehmen. Fahrgäste von Kandersteg nach Brig oder umgekehrt konnten die Verbindung via Lötschberg-Basistunnel nutzen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.