Mann nach Wohnwagenbrand tot aufgefunden - Frau schwer verletzt

Beim Brand eines Wohnwagens auf einem Campingplatz in Thörishaus BE ist am Samstagabend ein Mann ums Leben gekommen. Eine 38-jährige Frau wurde mit schweren Brandverletzungen mit einem Helikopter ins Spital geflogen. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt.

Drucken
Teilen
Beim Brand eines Wohnwagens in Thörishaus BE ist am Samstagabend ein Mann getötet worden. Eine Frau wurde mit schweren Brandverletzungen ins Spital geflogen.

Beim Brand eines Wohnwagens in Thörishaus BE ist am Samstagabend ein Mann getötet worden. Eine Frau wurde mit schweren Brandverletzungen ins Spital geflogen.

KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE
(sda)

Die Einsatzzentrale der Polizei war kurz vor 21.00 Uhr alarmiert worden, wie aus einer Mitteilung der Berner Kantonspolizei vom Sonntag hervorgeht. Feuerwehrangehörige hätten im Inneren des Wohnwagens einen Vollbrand vorgefunden. Es sei der Feuerwehr aber gelungen, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und den Brand zu löschen.

Im Zuge des Einsatzes sei im Innern des Wohnwagens eine Leiche entdeckt worden. Konkrete Hinweise über dessen Identität lägen vor, die formelle Identifikation des Verstorbenen stehe aber noch aus, schreibt die Polizei weiter. Die Einsatzkräfte hätten zudem ausserhalb des Wohnwagens eine Frau mit schweren Brandverletzungen angetroffen. Die 38-jährige Frau sei zunächst von Ersthelfern betreut worden, anschliessend habe sie ein Ambulanzteam medizinisch versorgt, bevor sie mit einem Helikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega) ins Spital geflogen worden sei.

Die Kantonspolizei Bern habe unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland Ermittlungen zur Brandursache sowie zum Hergang und den Umständen des Brandes aufgenommen.