Massenkarambolage auf A12 bei Matran FR endet ohne Verletzte

Auf vereister Fahrbahn sind am Dienstagmorgen auf der Autobahn A12 bei Matran FR acht Autos in einen Unfall verwickelt worden. Verletzt wurde niemand. Die A12 musste in Fahrtrichtung Bulle während drei Stunden gesperrt werden.

Drucken
Teilen
Zwischen Matran FR und Rossens FR kam es zur Massenkarambolage. (Bild: FREIBURGER KANTONSPOLIZEI)

Zwischen Matran FR und Rossens FR kam es zur Massenkarambolage. (Bild: FREIBURGER KANTONSPOLIZEI)

(sda)

Wie die Freiburger Kantonspolizei bekanntgab, verlor zuerst ein 28-jähriger Lenker die Herrschaft über sein Fahrzeug. Dieses prallte gegen eine Leitplanke und blieb in Gegenfahrtrichtung stehen.

In der Folge vermochten sieben weitere Automobilistinnen und Automobilisten nicht auszuweichen. Dies wegen unangepasster Geschwindigkeit und zu geringem Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen.