Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Mehr als 70 Schweizer Autorinnen an Solothurner Literaturtagen

Über 70 Schweizer Autorinnen und Übersetzer erwarten die Veranstalter der Solothurner Literaturtage in diesem Jahr. Die 41. Ausgabe des Literatur- und Lesefestivals wird vom 31. Mai bis 2. Juni über die Bühne gehen.
Martin R. Dean zählt zu den über 70 Autoren und Autorinnen, die an den 41. Solothurner Literaturtagen aus ihren Werken lesen werden. (KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER) (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Martin R. Dean zählt zu den über 70 Autoren und Autorinnen, die an den 41. Solothurner Literaturtagen aus ihren Werken lesen werden. (KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER) (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

(sda)

Einblicke in ihr Werk geben gestandene Persönlichkeiten wie Lukas Hartmann mit seinem neuen Roman «Der Sänger» oder Milena Moser; die in den USA lebende Autorin ist mit ihrem Roman «Land der Söhne» in Solothurn vertreten. Martin R. Dean wird erwartet, Heinz Helle, der mit «Die Überwindung der Schwerkraft» im letzten Jahr auf der Shortlist des Schweizer Buchpreises stand, Klaus Merz oder Ruth Schweikert. Ebenfalls auftreten wird Thomas Hürlimann, wie die Veranstalter in einer Mitteilung vom Freitag schreiben.

Neben der Schweizer Werkschau warten die Solothurner Literaturtage auch dieses Jahr wieder mit ausländischen Autorinnen und Autoren auf. So wird Inger-Maria Mahlke erwartet, die im letzten Jahr mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Der Deutsche Ferdinand von Schirach wird aus seinem neuesten Buch «Kaffee und Zigaretten» lesen. Zudem stehen Judith Schalanski, die Amerikanerin Nell Zink , Raffaela Romagnolo aus Italien oder Maylis de Kerangal aus Frankreich auf dem Programm.

Auch den Stimmen junger Autorinnen und Autoren soll Gehör verschafft werden, etwa denen von Julia von Lucadou und Gianna Molinari - beide auf der Shortlist des letzten Schweizer Buchpreises - Sabine Gisin, Tabea Steiner oder Donat Blum.

In Solothurn erhalten darüber hinaus Lyriker und Autoren der kurzen Form ihren Platz, Autorinnen aus allen vier Schweizer Sprachregionen, Übersetzerinnen und Vertreter der Spoken-Word-Szene sowie der Bühnenliteratur.

Jugendliteratur bereits Ende Mai

Bereits im Vorfeld der Literaturtage, vom 27. bis 29. Mai, gehört die Bühne Solothurn der Jugend- und Kinderliteratur. Für junge Leserinnen und Leser und Schulklassen vom Kindergarten bis zur Oberstufe lesen unter anderen Lukas Hartmann, Boni Koller oder Michèle Minelli. Neben Lesungen sind Workshops vorgesehen.

Das detaillierte Programm der 41. Solothurner Literaturtage wollen die Veranstalter am 30. April vorlegen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.