Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Mobilfunk-Sendemast vermutlich vorsätzlich in Brand gesteckt

Ein Mobilfunk-Sendemast ist am frühen Sonntagmorgen in Thun durch einen Brand beschädigt worden. Gemäss ersten Ermittlungen der Polizei steht Brandstiftung im Vordergrund. Die Täterschaft war vorerst unbekannt.
Ein Mobilfunk-Sendemast wurde in Thun vermutlich vorsätzlich in Brand gesteckt. (Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA)

Ein Mobilfunk-Sendemast wurde in Thun vermutlich vorsätzlich in Brand gesteckt. (Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA)

(sda)

Die Polizei war kurz nach 05.20 Uhr darüber informiert worden, dass der Sendemast brennt, wie aus einer Mitteilung der Kantonspolizei hervorgeht. Der Brand habe rasch gelöscht werden können. Für die Dauer der Löscharbeiten sei die betroffene Strasse lokal gesperrt und der Verkehr umgeleitet worden.

Die Polizei habe Ermittlungen zur Brandursache sowie zur Höhe des Sachschadens aufgenommen. Sie sucht allfällige Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.