Peter Maurer für weitere Amtsperiode als IKRK-Präsident bestätigt

Peter Maurer bleibt Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK). Er wurde am Donnerstag von der Organisation für eine weitere Amtsperiode bis im Juni 2024 bestätigt, wie das IKRK am Freitag bekannt gab.

Hören
Drucken
Teilen
Peter Maurer ist für vier weitere Jahre als IKRK-Präsident bestätigt worden.

Peter Maurer ist für vier weitere Jahre als IKRK-Präsident bestätigt worden.

KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
(sda)

Vor den Mitgliedern des Aufsichtsorgans wies Maurer unter anderem auf den zunehmenden Druck auf das humanitäre System hin. Er wolle sich weiterhin für eine nachhaltige Wirkung der Tätigkeit der Organisation, die humanitäre Diplomatie, Partnerschaften und die Umsetzung humanitärer Lösungen im digitalen Kontext engagieren.

Maurer ist seit Juli 2012 Präsident des IKRK. Er hatte das Amt damals von Jakob Kellenberger übernommen. Unter der Leitung von Maurer führt das IKRK humanitäre Einsätze in über 80 Ländern durch.

Mehrere Mitglieder der Versammlung, die sich aus rund 20 Schweizer Staatsangehörigen zusammensetzt, wurden ebenfalls bestätigt. So wurden auch Maya Hertig Randall, Laura Sadis und Béatrice Speiser für weitere vier Jahre gewählt, wie das IKRK weiter mitteilte.