Pilotin kommt bei Segelflugzeugabsturz am Mollendruz-Pass ums Leben

Die Pilotin eines Segelflugzeuges ist am Samstagnachmittag am Mollendruz-Pass in der Gemeinde Mont-la-Ville VD abgestürzt und dabei ums Leben gekommen. Beim Opfer handelt es sich um eine 29-jährige Deutsche, die im Kanton Wallis wohnhaft war.

Drucken
Teilen
Ein Rega-Helikopter flog zur Unfallstelle.

Ein Rega-Helikopter flog zur Unfallstelle.

KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
(sda)

Die Rega und die Rettungsdienste seien schnell vor Ort eingetroffen, hätten aber nur den Tod der Pilotin feststellen können, teilte die Waadtländer Polizei am Sonntag mit. Die Frau war vom Flugplatz Montricher VD, nur wenige Kilometer von der Unfallstelle entfernt, gestartet.

Die Ursache für den Absturz ist nicht bekannt. Eine entsprechende Untersuchung wurde eröffnet. Im Einsatz standen ein Helikopter, sechs Feuerwehrleute, Forensik-Experten und mehrere Patrouillen der Waadtländer Kantonspolizei. Auch ein Spezialist des Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) war aufgeboten worden.