Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Richemont übernimmt britische Uhrenplattform Watchfinder

Der Luxusgüterkonzern Richemont kauft die britische Uhrenplattform Watchfinder.co.uk. Das im Jahr 2002 gegründete Unternehmen kauft und verkauft online, aber auch in sieben Boutiquen, gebrauchte Premium-Uhren.
Richemont will weiter wachsen. Der Genfer Luxusgüterkonzern übernimmt in Grossbritannien die Uhrenplattform Watchfinder.co.uk. (Bild: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

Richemont will weiter wachsen. Der Genfer Luxusgüterkonzern übernimmt in Grossbritannien die Uhrenplattform Watchfinder.co.uk. (Bild: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

(sda/awp)

Konkrete Angaben zum Preis der Transaktion macht Richemont in der Mitteilung vom Freitag keine. Der Zukauf werde aber keinen "materiellen" Einfluss auf das operative Ergebnis des Geschäftsjahres 2018/19 ausüben, versichert Richemont.

Watchfinder passe zusammen mit dem jüngst ganz übernommenen Onlineverkäufer Yoox Net-a-Porter und der Beteiligung am Reisedetailhändler Dufry bestens in die eingeschlagene Handelsstrategie von Richemont, die sich an den Bedürfnissen einer "anspruchsvolleren" Kundschaft orientiere, so die Mitteilung weiter. Ausserdem betreibe Watchfinder auch ein "sehr gutes" Kundenservice-Center.

Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 200 Mitarbeitende. Geleitet wird Watchfinder vom Mitgründer Stuart Hennell. Richemont-Präsident Johann Rupert erhofft sich vom Zukauf Wachstum in einem noch wenig strukturierten Geschäft in der Uhrenindustrie, wie er in der Mitteilung verlauten lässt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.