Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Spektakulärer Selbstunfall in San Bernardino endet nur mit Kratzern für Autofahrer

Glück im Unglück hat ein 23-jähriger Autofahrer am Samstagabend bei einem Selbstunfall in San Bernardino auf der H13 gehabt: Er bekam lediglich einige Kratzer ab, nachdem sein Fahrzeug einen Zaun durchbrochen und auf die darunterliegende Fahrbahn gefallen war.
Der Autolenker kam bei einem spektakulären Selbstunfall nur mit Kratzern davon. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

Der Autolenker kam bei einem spektakulären Selbstunfall nur mit Kratzern davon. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

(sda)

Der Unfall ereignete sich kurz nach 19.30 Uhr, wie aus einer Mitteilung der Bündner Kantonspolizei vom Sonntag hervorgeht. Etwa 500 Meter oberhalb des Campingplatzes kam der Fahrzeuglenker in einer scharfen Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab.

Der Personenwagen durchbrach den dortigen Bündnerzaun und stürzte mit seinem Auto etwa fünf Meter auf die darunterliegende Fahrbahn. Das Fahrzeug kam schliesslich auf der Seite liegend zum Stillstand. Es wurde dabei vollständig zerstört. Die genaue Unfallursache wird von der Kantonspolizei Graubünden untersucht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.