Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Stadler erhält Stadtbahn-Auftrag aus dem Ruhrgebiet

Der Börsenkandidat Stadler Rail hat einen Auftrag zur Lieferung von sechs neuen Stadtbahnen und zur Modernisierung von 25 alten Fahrzeugen aus dem Ruhrgebiet erhalten. Auftraggeber ist die Bochum-Gelsenkirchener Strassenbahnen AG (Bogestra).
Der Thurgauer Zughersteller Stadler Rail beliefert die Bochum-Gelsenkirchener Strassenbahnen (Bogestra) mit Fahrzeugen des Typs «Tango». (Bild: KEYSTONE/AP/MARTIN MEISSNER)

Der Thurgauer Zughersteller Stadler Rail beliefert die Bochum-Gelsenkirchener Strassenbahnen (Bogestra) mit Fahrzeugen des Typs «Tango». (Bild: KEYSTONE/AP/MARTIN MEISSNER)

(sda/awp)

Angaben zum Auftragsvolumen wurden in einer Mitteilung vom Dienstag keine gemacht.

Die sechs neuen Stadtbahn-Fahrzeuge des Typs «Tango» sollen ab Frühjahr 2021 zum Einsatz kommen. Dabei handelt es sich um dreiteilige Zweirichtungsfahrzeuge mit einer Länge von 28 Metern. Die Wagen sind vollständig stufenlos begehbar und bieten Platz für bis zu 172 Fahrgäste, 66 davon auf Sitzplätzen. Mit dem Auftrag steigt die Zahl der Stadler-Fahrzeuge bei der Bogestra auf 99, wie es weiter hiess.

Wenn die neuen Fahrzeuge in Betrieb genommen sind, soll mit der Modernisierung von 25 derzeit im Einsatz befindlichen Stadtbahnwagen des Typs B80D begonnen werden. Die Fahrzeuge sollen eine technische und optische Runderneuerung erhalten, wobei die Wagenkästen, der Fahrgastbereich, die Türanlagen und der Fahrerarbeitsplatz erneuert werden. Auch die Leit- und Antriebstechnik wird ausgetauscht und erneuert.

Die Bogestra ist Teil des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und das Nahverkehrsunternehmen in Bochum, Herne und Gelsenkirchen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.