Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Street Parade verschreibt sich der Toleranz

Die diesjährige Street Parade verschreibt sich ganz der Toleranz. Mit dem Motto "Culture of Tolerance" wollen die Veranstalter betonen, dass Techno eine Kultur ist, die für Toleranz in der Gesellschaft steht.
Tanzen für Liebe, Frieden und Toleranz: Die diesjährige Street Parade gibt sich das Motto "Culture of Tolerance". (Archivbild der letztjährigen Parade). (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

Tanzen für Liebe, Frieden und Toleranz: Die diesjährige Street Parade gibt sich das Motto "Culture of Tolerance". (Archivbild der letztjährigen Parade). (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

(sda)

Egal, welcher Religion oder Interessengruppe jemand angehört, welche sexuelle Ausrichtung und Hautfarbe jemand hat: Die Street Parade will ganz unterschiedliche Menschen zusammenbringen. Die Veranstalter sehen Techno als tolerante Kultur und als solche sei sie zu einem wichtigen Bestandteil in der Gesellschaft geworden.

Die 27. Street Parade findet gemäss Mitteilung vom Dienstag am 11. August statt. Die Street Parade gibt sich jedes Jahr ein Motto, das für Liebe, Frieden, Freiheit, Grosszügigkeit und Toleranz steht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.