Tötungsdelikt in Zürich: Italiener tot in Auto gefunden

Am Montagmorgen ist in Zürich ein regungsloser Mann in einem Auto entdeckt worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

Drucken
Teilen
(sda)

Bemerkt wurde der 66-jährige Italiener kurz vor 5 Uhr von einem Passanten, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Der Mann lag in einem dunkelgrauen SUV mit Schweizer Kontrollschild auf dem Parkplatz beim Freibad Auhof im Kreis 12.

Die ausgerückten Rettungskräfte leiteten sofort Reanimationsmassnahmen ein. Der Notarzt von Schutz & Rettung Zürich konnte trotzdem nur noch der Tod des Mannes feststellen.

Die Hintergründe und der Tathergang sind unklar. Sie werden von der Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität ermittelt sowie dem Institut für Rechtsmedizin und der Kantonspolizei Zürich.