Trotz Überschlag fährt alkoholisierter Automobilist weiter

Ein alkoholisierter Autofahrer hat am späten Sonntagabend bei der Autobahnausfahrt Rothrist AG einen Selbstunfall verursacht. Sein Auto überschlug sich. Danach setzte der Mann die Fahrt fort.

Drucken
Teilen
Obwohl sein Auto nach einem Überschlag stark beschädigt war, setzte der Lenker die Fahrt fort. (Bild: Handout Kantonspolizei Solothurn)

Obwohl sein Auto nach einem Überschlag stark beschädigt war, setzte der Lenker die Fahrt fort. (Bild: Handout Kantonspolizei Solothurn)

(sda)

Gemäss Erkenntnissen der in diesem Gebiet zuständigen Kantonspolizei Solothurn verlor der 33-jährige Rumäne unmittelbar vor der Autobahnausfahrt die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit den Leitplanken. Dabei überschlug sich das Auto und kam auf den Rädern zum Stillstand.

Obwohl sich der Mann beim Unfall leicht verletzte, setze er seine Fahrt im beschädigten Auto fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Eine Polizeipatrouille stoppte das Fahrzeug kurze Zeit später. Dieses musste durch den Abschleppdienst geborgen werden.

Ein beim Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0.40 mg/l, was 0.8 Promille entspricht. Die Polizei nahm dem Mann den Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde ab, wie die Polizei am Montag mitteilte.