Twenty One Pilots, The Lumineers und Deichkind in St. Gallen

Neue Bühne, neue Partner, mehr Ambiente: Das Openair St. Gallen hat am Dienstag einige Neuerungen für 2020 angekündigt. Die Festivalmacher gaben auch erste Bands bekannt, darunter Twenty One Pilots, Annenmaykantereit, The Lumineers, Of Monsters and Men und Deichkind.

Drucken
Teilen
Kehren nach 2008 und 2016 ans Openair St. Gallen zurück: Die deutsche Hip-Hop-Band Deichkind (Bild) ist einer der Hauptacts des kommenden Festivals im St. Galler Sittertobel. (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Kehren nach 2008 und 2016 ans Openair St. Gallen zurück: Die deutsche Hip-Hop-Band Deichkind (Bild) ist einer der Hauptacts des kommenden Festivals im St. Galler Sittertobel. (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

(sda)

Das 43. Openair St. Gallen wurde vom Wetter bestimmt. «Noch nie war es am Festival im Sittertobel durchgehend so heiss», blickte Festivalchef Christof Huber am Dienstag vor den Medien zurück. Insgesamt wurden 88'000 Tageseintritte abgesetzt, 13'000 am Donnerstag, je 25'000 von Freitag bis Sonntag. Das sind rund 12'000 Besucherinnen und Besucher weniger als im Vorjahr. Zudem war das Festival im Sittertobel zum dritten Mal in Folge nicht ausverkauft.

Die Festivallandschaft sei im Umbruch, der Druck steige, sagte Huber. «Früher gaben wir die ersten Bands im April bekannt, heute müssen wir dies bereits im November tun.»

Besucher zahlen Klimabeitrag

Auf eine Besucherumfrage gab es 5538 Feedbacks. Das junge, progressive Programm sei nicht bei allen gut angekommen, sagte Huber. Der Festivalchef gab die ersten 26 der rund 60 Bands aus dem Lineup von 2020 bekannt: Twenty One Pilots, Annenmaykantereit, Deichkind, The Lumineers, Of Monsters and Men, Kontra K, Mando Diao oder Alan Walker. Der Ticketverkauf startet am 2. Dezember. Zusätzlich zum Ticketpreis kommt ein Klimabeitrag von drei Franken.

Am nächsten Openair St. Gallen gibt es eine neue Bühne im Sittertobel. Die Zeltbühne für Newcomer hat eine Kapazität für rund 1000 Zuschauer. Tagsüber sollen DJs das Publikum mit elektronischen Klängen zum «Day Dance» an der Sitter animieren.

Mit Aldi Schweiz hat das Festival einen neuen Partner an Bord. Im Foodbereich entstehen rund 500 zusätzliche Sitzplätze und die sanitären Anlagen werden ausgebaut.

Das viertägige Festival findet vom 25. bis 28. Juni 2020 statt.