Über 50'000 Unterschriften für ein Umdenken beim Neubeginn

Der Neubeginn nach dem Coronavirus-Lockdown soll nachhaltiger, menschlicher und auf lokale Bedürfnisse zugeschnitten sein. Das fordert eine Petition an die eidgenössischen Räte. Sie trägt 52'900 Unterschriften und wurde zu Beginn der Sondersession in Bern eingereicht.

Drucken
Teilen
Aufruf zu einem nachhaltigen Neuanfang auf 4 Quadratmetern in Lausanne.

Aufruf zu einem nachhaltigen Neuanfang auf 4 Quadratmetern in Lausanne.

KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
(sda)

Parallel zum «Aufruf vom 4. Mai» kam es am Montag vor allem in Westschweizer Städten, zu Sympathiebekundungen auf Balkonen und auf Plätzen, etwa in Genf, Lausanne und Neuenburg.

Auch eine von der Umweltschutzorganisation Greenpeace angestossene Petition für stärkeren Klimaschutz wurde auf dem Bernexpo-Gelände eingereicht. Sie trägt 22'000 Unterschriften.