Über ein Dutzend Tiere rechtzeitig aus brennendem Stall geborgen

In Riedt bei Erlen TG hat am Dienstag eine Scheune mit Stall gebrannt. Über ein Dutzend Pferde und Ponys konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Ein Mann wurde mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht.

Drucken
Teilen
Im Kanton Thurgau hat an Neujahr eine Scheune mit Stall gebrannt. Über ein Dutzend Pferde und Ponys konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Im Kanton Thurgau hat an Neujahr eine Scheune mit Stall gebrannt. Über ein Dutzend Pferde und Ponys konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

(sda)

Der Vollbrand in der Scheune wurde der Kantonalen Notrufzentrale kurz nach 20 Uhr gemeldet, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Die rund 80 ausgerückten Feuerwehrleute konnten den Brand löschen.

Die Ursache des Feuers war am Mittwoch unbekannt. Die Polizei sucht Zeugen. Ermittlungen wurden aufgenommen. Zum Sachschaden konnte die Polizei noch keine Angaben machen.