Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Unkontrollierte Abfahrt in Auto: Glück für zwei Knaben in Mastrils

Grosses Glück für zwei Knaben im nordbündnerischen Mastrils: Sie sassen in einem unkontrolliert abwärts rollenden Auto, das sich überschlug, und kamen mit leichten Verletzungen davon.
Die beiden Knaben stürzten mit dem Auto ab und hatten grosses Glück, dass sie sich nur leicht verletzten. (Bild: Kapo GR)

Die beiden Knaben stürzten mit dem Auto ab und hatten grosses Glück, dass sie sich nur leicht verletzten. (Bild: Kapo GR)

(sda)

Die 31-jährige Mutter hatte den Wagen am Donnerstag in Begleitung ihrer Knaben im Alter von zwei und drei Jahren oberhalb Mastrils in einer Nebenstrasse abgestellt. Dort gingen sie, ihr Mann und ein weiteres Familienmitglied Arbeiten nach.

Die Knaben begaben sie in einem unbeaufsichtigten Moment in das Auto, wie die Kantonspolizei Graubünden am Freitag berichtete. Der Wagen rollte 200 Meter eine abfallende Wiese hinunter und prallte im angrenzenden Wald gegen mehrere Bäume. Dann überschlug sich das Auto, bevor es unterhalb eines über zehn Meter hohen Felsens total beschädigt seitlich liegen blieb.

Knaben leicht verletzt

Den Dreijährigen konnte die Mutter am Waldrand und den Zweijährigen neben dem Auto leicht verletzt auffinden. Einer der Knaben wurde von der Rega und der andere mit einer Ambulanz ins Kantonsspital Graubünden nach Chur eingeliefert. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten stand die Feuerwehr Landquart mit 25 Personen im Einsatz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.