Velofahrer stürzt von Allerheiligenstrasse in Teufelsschlucht

Ein Velofahrer ist bei bei einem Ausweichmanöver auf der Allerheiligenstrasse bei Hägendorf SO in eine Leitplanke geprallt und danach die steile Böschung in die Teufelsschlucht gestürzt. Er wurde mittelschwer verletzt und musste mit dem Helikopter geborgen werden.

Drucken
Teilen
Der Velofahrer wurde in einer aufwändigen Rettungsaktion aus der Teufelsschlucht geborgen.

Der Velofahrer wurde in einer aufwändigen Rettungsaktion aus der Teufelsschlucht geborgen.

Kantonspolizei Solothurn
(sda)

Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Velofahrer am Samstagnachmittag bei der Abfahrt einem entgegenkommenden Auto ausweichen, das eine Gruppe bergauf fahrender Radfahrer überholte, wie die Kantonspolizei Solothurn am Sonntag mitteilte. Dabei fuhr er in die Leitplanke und stürzte in die Schlucht.

An der Bergung beteiligt waren neben der Rega auch Mitglieder des Schweizerischen Alpenclubs SAC. Der Mann wurde ins Spital geflogen. Dem beteiligten 65-jährigen Autofahrer nahm die Polizei den Führerschein ab. Die Allerheiligenstrasse blieb mehrere Stunden gesperrt.