Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Velofahrerin nach Sturz auf nasser Strasse in Graubünden verletzt

Eine 33-jährige Frau ist am Samstagnachmittag auf einer Velotour im Graubünden gestürzt. Sie verletzte sich dabei schwer.
Eine 33-jährige Frau ist am Samstagnachmittag im Graubünden auf der Abfahrt von Bos-cha nach Ardez auf der nassen Strasse mit dem Velo ausgerutscht und gestürzt. Sie zog sich mehrere Knochenbrüche im Gesicht und an einer Hand zu. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

Eine 33-jährige Frau ist am Samstagnachmittag im Graubünden auf der Abfahrt von Bos-cha nach Ardez auf der nassen Strasse mit dem Velo ausgerutscht und gestürzt. Sie zog sich mehrere Knochenbrüche im Gesicht und an einer Hand zu. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

(sda)

Die Frau war mit einer polnischen Reisegruppe mit dem Velo im Graubünden von Celerina nach Pfunds unterwegs gewesen, wie die Kantonspolizei Graubünden am Sonntag mitteilte.

Auf der Abfahrt von Bos-cha nach Ardez stürzte sie auf der nassen Fahrbahn. Dabei erlitt sie mehrere Knochenbrüche im Gesicht und an einer Hand. Die Frau wurde von einem Ambulanzteam notfallmedizinisch versorgt und ins Spital in Scuol gebracht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.