Verbot von Grossveranstaltungen in beiden Basel

Die Kantone Basel-Stadt und Baselland verfügen per sofort ein Verbot von Grossveranstaltungen mit über 1000 Personen. Damit folgen sie dem Kanton Bern, der dies bereits am Sonntag beschlossen hatte.

Drucken
Teilen
Betroffen vom Verbot von Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen ist der FC Basel.

Betroffen vom Verbot von Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen ist der FC Basel.

KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
(sda)

Mit dem Anstieg der Corona-Fallzahlen habe sich das Risiko eines Superspreader-Vorfalls mit weitreichenden Folgen erhöht, teilte das Basler Gesundheitsdepartement am Mittwoch mit. Grossveranstaltungen seien zudem mit den Vorgaben des Bundes, Menschenansammlungen von mehr als 15 Personen zu verbieten, kaum mehr vereinbar.

Betroffen sind in Basel die Spiele des FC Basel und eine Show im Musical Theater Basel. Das Veranstaltungsverbot gilt bis Ende Jahr.