Vertrag für 27 neue Berner Trams ist unter Dach

Die Stadtberner Verkehrsbetriebe Bernmobil und der Bahnhersteller Stadler haben am Donnerstag den Vertrag für die Lieferung von 27 neuen Strassenbahnen des Typs Tramlink unterzeichnet. Die neuen Trams sollen mehr Kapazität schaffen.

Hören
Drucken
Teilen
So sieht das neue Tram für die Bundesstadtat aus.
2 Bilder
Die neuen Trams bieten einen hellen und barrierefreien Innenraum.

So sieht das neue Tram für die Bundesstadtat aus.

Verkehrsbetriebe Bernmobil
(sda)

Mit einem Investitionsvolumen von rund 130 Millionen Franken ist die Bestellung der 27 Tramlink-Fahrzeuge die grösste Beschaffung, die Bernmobil bisher getätigt hat, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Ursula Wyss, Verwaltungsratspräsidentin von Bernmobil und Gemeinderätin, sprach laut Mitteilung von einem «Meilenstein für eine nachhaltige Mobilität in der Stadt und Region Bern». Alt Nationalrat und Stadler-Verwaltungsratspräsident Peter Spuhler freute sich, Trams in die Bundesstadt zu liefern.

Er habe viele gute Erinnerungen an seine Zeit als Nationalrat in Bern, sagte Spuhler. «Es wird uns ein besonderer Ansporn sein, Trams mit hoher Qualität und höchster Verfügbarkeit auf die Schiene zu bringen». Bern ist nach Basel, Genf und Zürich bereits die vierte Grossstadt der Schweiz mit Stadtbahnfahrzeugen von Stadler.