Viel Regen - vor allem im Tessin droht Hochwasser

In der Schweiz regnet es von Freitag bis Sonntagabend teilweise stark, im Tessin deutlich über 200 Liter pro Quadratmeter. Entsprechend warnen das Bundesamt für Umwelt und die Wetterdienste vor Hochwasser im Südkanton.

Drucken
Teilen
Soweit kommt es hoffentlich an diesem Wochenende nicht: Überschwemmungen durch starken Regen in Tenero TI im November 2014.

Soweit kommt es hoffentlich an diesem Wochenende nicht: Überschwemmungen durch starken Regen in Tenero TI im November 2014.

Keystone/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU
(sda)

Am Freitagabend musste bereits die Bahnstrecke zwischen Cadenazzo in der Tessiner Magadino-Ebene und Luino in Italien für mehrere Stunden gesperrt werden, wie die SBB mitteilten.

Am Samstag liegen vor allem der Süden, die Alpen und der Osten unter einer Luftmassengrenze, an der Starkregen erwartet wird, teils gewittrig verstärkt. Am Sonntag sind in allen Landesteilen kräftige Regenschauer und Gewitter möglich.

Gemäss Meteonews kann es in den nördlich an das Tessin angrenzenden Gebieten teilweise weit über 100 Liter pro Quadratmeter regnen. Stellenweise könnte das viele Wasser zu Problemen führen und Überschwemmungen, Erdrutsche und Murgänge verursachen.

Entsprechend könne es Verkehrsbehinderungen geben, schreibt SRF Meteo. Im Tessin, im Misox und in den angrenzenden Regionen müsse mit besonders viel Niederschlag gerechnet werden, aber auch in Mittelbünden, im Glarner- und Sarganserland. Auch in den zentralen und speziell in den östlichen Voralpen und Alpen könne es zu grossen Regenmengen kommen.

Geringer seien die Niederschlagsmengen mit etwa 20 bis 60 Litern pro Quadratmeter weiter im Westen, schreibt Meteonews. Hier dürfte der Regen denn auch kaum Probleme verursachen. Auf der Hochwasserwarnkarte der Webseite des Bundesamtes für Umwelt (Bafu) vom Freitagnachmittag ist allerdings auch der Jura rot eingefärbt.