Vier Sonderkonvois bringen «Megatrafos» in den Kanton Freiburg

Vier Schwertransporte sind ab Mittwoch auf Strassen im Kanton Freiburg unterwegs. Sie liefern vier grosse Stromtransformatoren für die Station Monteynan-Hautrive des Energieversorgers Groupe e.

Drucken
Teilen
Mit vier Sonderkonvois treffen in den kommenden Tagen bei der Station Monteynan-Hauterive unweit von Freiburg «Megatrafos» aus Deutschland ein. (Bild: Groupe e)

Mit vier Sonderkonvois treffen in den kommenden Tagen bei der Station Monteynan-Hauterive unweit von Freiburg «Megatrafos» aus Deutschland ein. (Bild: Groupe e)

(sda)

Die in Deutschland hergestellten «Megatrafos» werden per Schiff auf dem Rhein nach Basel transportiert. Von dort wird ein erster Sonderkonvoi mit einem neunzig Tonnen schweren Trafo den Weg in die Region Freiburg zurücklegen. Ihm werden drei weitere Konvois folgen.

Von den insgesamt vier Trafos werden drei ans Netz angeschlossen, einer dient als Reserve, wie die Groupe e am Dienstag mitteilte. Die installierte Gesamtleistung entspricht etwa derjenigen von 150'000 Kochherden.

Der Austausch der Transformatoren kostet insgesamt rund 15 Millionen Franken. Er muss vor dem Winter abgeschlossen sein, denn in dieser Jahreszeit steigt der Strombedarf an.