Vogelwarte Sempach erhält neuen Wissenschaftlichen Leiter

Ein Spechtexperte wird neuer Wissenschaftlicher Leiter der Vogelwarte Sempach: Gilberto Pasinelli tritt am 1. Juli 2020 die Nachfolge von Lukas Jenni an, der nach über 40 Jahren bei der Vogelwarte pensioniert wird.

Drucken
Teilen
Gilberto Pasinelli wird neuer Wissenschaftlicher Leiter der Vogelwarte Sempach.

Gilberto Pasinelli wird neuer Wissenschaftlicher Leiter der Vogelwarte Sempach.

Schweizerische Vogelwarte
(sda)

Pasinelli war bisher Stellvertreter von Jenni und wurde vom Stiftungsrat der Schweizerischen Vogelwarte Sempach zum neuen Wissenschaftlichen Leiter und Mitglied der dreiköpfigen Institutsleitung gewählt, wie die Vogelwarte am Mittwoch mitteilte. Der Privatdozent für Ökologie und Naturschutzbiologie an der Universität Zürich befasst sich mit der Ökologie und dem Verhalten bedrohter Vogelarten.

Es sei ihm ein Anliegen, die Schutzbestrebungen voranzutreiben. Der international anerkannte Spechtexperte habe unter anderem substanziell zur Förderung des Mittelspechts in der Schweiz beitragen können. Turnusgemäss wird Matthias Kestenholz den Vorsitz in der Institutsleitung übernehmen.

Der bisherige Wissenschaftliche Leiter und gebürtige Basler, Lukas Jenni, hatte 1979 als Leiter der Beringungszentrale bei der Vogelwarte angefangen. Seit 2000 war er deren Wissenschaftlicher Leiter und seit 2008 Vorsitzender der Institutsleitung.