Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vollmond ohne Einfluss auf Einweisungen in psychiatrische Kliniken

Mondzyklen haben gemäss einer Studie keinen Einfluss auf Einweisungen in psychiatrische Kliniken. Das haben die Psychiatrischen Dienste Graubünden herausgefunden.
Der Einfluss des Mondes auf die Psyche des Menschen wird offenbar überschätzt, wie eine Studie der Psychiatrischen Dienste Graubünden zeigt (Archivbild). (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

Der Einfluss des Mondes auf die Psyche des Menschen wird offenbar überschätzt, wie eine Studie der Psychiatrischen Dienste Graubünden zeigt (Archivbild). (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

(sda)

Die Daten von exakt 17'966 Menschen wurden untersucht und in Zusammenhang mit dem Mondzyklus gestellt. Wie die Psychiatrischen Dienste in Chur am Donnerstag mitteilten, zeigten weder der Vollmond noch der Neumond oder weitere 18 Mondphasen einen Einfluss auf die Eintritte oder Austritte. Durchgeführt wurden die Studien in den Psychiatrischen Kliniken Beverin in Cazis in Mittelbünden sowie Waldhaus in Chur.

Die weitverbreitete Überzeugung, dass der Mond sich auf die psychische Gesundheit der Menschen und somit indirekt auf psychiatrische Behandlungen auswirken könne, habe mit der Untersuchung nicht dargestellt werden können, hiess es. Die Studie liefere keine Beweise dafür, dass «unser himmlischer Nachbar unser psychisches Wohlbefinden beeinflussen kann».

Das Forschungsergebnis ist laut den Psychiatrischen Diensten Graubünden auch international wahrgenommen worden. Das britische Online-Portal «The Times» habe darüber berichtet.

Tief in der Menschheitsgeschichte verwurzelt

Der Glaube, dass der Mond menschliches Leben und besonders die Emotionen sowie das Wohlergehen beeinflusst, zieht sich durch die Geschichte der Menschheit. Bereits die alten Kulturen der Assyrier, Babylonier und Ägypter hätten solche Zusammenhänge gesehen, hiess es in der Mitteilung.

Und selbst in psychiatrischen Kliniken werde häufig die Frage aufgeworfen, ob das gehäufte Eintreten psychiatrischer Notfälle einen Zusammenhang mit dem Vollmond haben könne. Zweck der Studie sei es gewesen, Eintritts- und Austrittsdaten in psychiatrischen Kliniken sowie die Aufenthaltsdauer stationär-psychiatrischer Behandlungen in Bezug auf den Mondzyklus und dessen detaillierten Phasen zu analysieren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.