Winterflugplan des Flughafens Zürich mit neuen Destinationen

Am Flughafen Zürich tritt mit der Umstellung auf die Winterzeit am 25. Oktober der Winterflugplan in Kraft. Trotz der aktuellen Corona-Lage bietet dieser einige neue Kurz- und Langstreckendestinationen gegenüber dem Sommerflugplan 2020.

Drucken
Teilen
Trotz Corona-Pandemie werden vom Flughafen Zürich im Winter zusätzliche Destinationen wieder angeflogen.

Trotz Corona-Pandemie werden vom Flughafen Zürich im Winter zusätzliche Destinationen wieder angeflogen.

KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ
(sda)

Zusätzliche Flugverbindungen gibt es auf alle Kontinente mit Ausnahme von Australien, wie der Flughafen am Mittwoch mitteilte. Wieder angeflogen werden im Winter etwa München, die Malediven, Bangkok, Johannesburg und Boston. Einige der wiederaufgenommenen Destinationen werden bereits seit Anfang September bedient.

Zu einem grossen Teil werden die neuen Flugverbindungen von der Swiss und der Edelweiss Air angeboten. Aber auch ausländische Fluggesellschaften fliegen neue Ziele an, so etwa Finair, El Al, Cathay Pacific und Thai Airways. Insgesamt wird der Flughafen Zürich im Winter von etwa 40 Fluggesellschaften angeflogen.

Quarantänebestimmungen beeinflussten die Flugplanung auch im Winter, schrieb der Flughafen. Sämtliche Destinationen würden daher ohne Gewähr angeboten und könnten aufgrund aktueller Umstände auch kurzfristig aus dem Flugplan gestrichen werden.