Zoo Zürich: Elefanten treten Jungtier zu Tode

Im Zürcher Zoo ist ein weiteres Elefantenkalb kurz nach der Geburt gestorben. Das Jungtier wurde von den anderen Elefanten zu Tode getreten. Was diese Reaktion auslöste, ist noch unklar.

Drucken
Teilen
Im Zoo Zürich ist ein zweiter kleiner Elefant verstorben. Wohlauf ist hingegen «Umesh», der ebenfalls dieses Jahr auf die Welt kam.

Im Zoo Zürich ist ein zweiter kleiner Elefant verstorben. Wohlauf ist hingegen «Umesh», der ebenfalls dieses Jahr auf die Welt kam.

KEYSTONE/HANDOUT ZOO ZUERICH
(sda)

Die Geburt vom Mittwochabend sei eigentlich völlig normal verlaufen, sagte Zoo-Direktor Severin Dressen am Donnerstag vor den Medien. Auch das Verhalten der Gruppe sei anfangs normal gewesen. Die anderen Elefanten beugten sich zum Kalb hinunter und versuchten, es zum Aufstehen zu bewegen, wie es auch in freier Wildbahn üblich ist.

«Für uns Menschen sieht das ruppig aus, ist aber Teil des natürlichen Verhaltens», sagte Dressen. Dann sei in der Herde aber eine Dynamik entstanden, bei der das Elefantenkalb zu Tode getreten worden sei. «Wir wissen nicht, was der Auslöser für diese Reaktion war.»