Zugstrecke nach Erdrutsch bei Tenero TI für Stunden unterbrochen

Nach einem Erdrutsch am Samstagmorgen zwischen Tenero und Riazzino im Kanton Tessin ist die Bahnstrecke Locarno-Cadenazzo für über fünf Stunden unterbrochen gewesen. Es verkehrten Bahnersatzbusse. Am frühen Nachmittag war die Störung behoben.

Drucken
Teilen
Wegen eines Erdrutsches war die Bahnlinie im Tessin bei Tenero am Samstag vorerst unterbrochen.

Wegen eines Erdrutsches war die Bahnlinie im Tessin bei Tenero am Samstag vorerst unterbrochen.

KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
(sda)

Die Meldung über den Unterbruch sei um 09.30 Uhr eingegangen, sagte SBB-Sprecher Frédéric Revaz auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Wegen Bauarbeiten an einer Unterführung sei die Erde unter den Gleisen weggerutscht. Fachleute der SBB kümmerten sich um den Schaden.

Alle Fernverkehrszüge fielen zwischen Bellinzona und Locarno aus. Die S-Bahnen mussten in Cadenazzo respektive Locarno wenden. Gegen 14.45 Uhr konnten die Bahnen auf der Strecke wieder den Normalbetrieb aufnehmen.