Zweiter Coronavirus-Fall im Kanton Waadt

In der Waadt gibt es einen zweiten, bestätigten Fall einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Es handelt sich um einen 80-jährigen Mann, der im Universitätsspital von Lausanne (CHUV) behandelt wird, wie der kantonale Krisenstab und der Kantonsarzt am Dienstag mitteilten.

Drucken
Teilen
Der mit dem Coronavirus infizierte 80-jährige Waadtländer wird im Universitätsspital in Lausanne (CHUV) behandelt.

Der mit dem Coronavirus infizierte 80-jährige Waadtländer wird im Universitätsspital in Lausanne (CHUV) behandelt.

KEYSTONE/ADRIEN PERRITAZ
(sda)

Der in der Waadtländer Riviera lebende Mann wurde den Angaben zufolge nach einer Untersuchung im Regionalspital Chablais positiv getestet. Der Patient habe mit einer Person aus Italien in seinem Haus Kontakt gehabt, hiess es in der Erklärung.

Der Kantonsarzt wurde am späten Montag über den Fall informiert. Er leitete eine Untersuchung ein, um Personen zu identifizieren, die mit dem Patienten in Kontakt waren.