1:0 gegen GC: Lausanne stellt Aufstieg fast sicher

Leader Lausanne-Sport gewinnt den Spitzenkampf der Challenge League gegen GC mit einem Tor in letzter Minute 1:0. Lausanne hat vier Runden vor Schluss einen Vorsprung von acht Verlustpunkten auf GC.

Drucken
Teilen
Lausannes französischer Innenverteidiger Mickaël Nanizayamo (links) gegen Mychell Chagas, den brasilianischen Stürmer der Hoppers.

Lausannes französischer Innenverteidiger Mickaël Nanizayamo (links) gegen Mychell Chagas, den brasilianischen Stürmer der Hoppers.

KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
(sda)

Das Tor, das den Waadtländern nach zwei Jahren höchstwahrscheinlich die Rückkehr in die Super League ermöglichen wird, erzielte der Schweizer U21-Internationale Dan Ndoye in der 91. Minute mit einem prächtigen Halbvolley-Schuss auf einen Corner. Für die Zürcher, deren Trainer Zoltan Kadar die erste Niederlage hinnehmen musste, blieb keine Zeit mehr für eine Reaktion.

Die Hoppers, die ohne den gesperrten Oliver Buff, einen der Leistungsträger der letzten Wochen, auskommen mussten, begannen am Anfang der zweiten Halbzeit zu dominieren. Lausanne war aber auf Konter fast ebenfalls gefährlich. Am gefährlichsten überhaupt wurde es in der 51. Minute. Lausanner Verteidiger mussten unmittelbar nacheinander drei wuchtige Torschüsse der Hoppers abblocken.

In der ersten Halbzeit war trotz grosser Bemühungen der beiden Mannschaften wenig los gewesen. Die Defensiven gestanden den Gegnern keine einzige reelle Torchance zu, das Spiel entwickelte sich die meiste Zeit in die Breite.

Die bevorstehenden Aufgaben sind für die Zürcher und die Waadtländer von ähnlichem Schwierigkeitsgrad. Die Grasshoppers spielen noch daheim gegen Schaffhausen und Winterthur sowie in Kriens, Aarau und Wil. Lausanne empfängt Winterthur und Wil und muss auswärts gegen Vaduz und Stade Lausanne-Ouchy antreten. Gegen den kleinen Lokalrivalen hat LS in den bisherigen drei Duellen dieser Saison fünf Punkte abgegeben.

In den ersten fünf Runden nach der Wiederaufnahme der Meisterschaft im Juni konnten die Zürcher den Rückstand auf Lausanne-Sport von 15 auf 5 Verlustpunkte reduzieren. Die jetzige Hypothek von acht Punkten scheint aber zu hoch zu sein.

Telegramme und Rangliste

Chiasso - Winterthur 0:2 (0:0). - 120 Zuschauer. - SR Schärli. - Tore: 70. Sliskovic 0:1. 95. Mahamid 0:2.

Schaffhausen - Kriens 0:0. - 396 Zuschauer.- SR Jancevski. - Bemerkungen: 42. Pfostenschuss Yesilcayir (Kriens).

Lausanne-Sport - Grasshoppers 1:0 (0:0). - 1000 Zuschauer. - SR Cibelli. - Tor: 91. Ndoye (Kukuruzovic) 1:0.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 32/67 (73:29). 2. Grasshoppers 31/56 (56:34). 3. Vaduz 31/52 (68:47). 4. Kriens 32/50 (52:48). 5. Winterthur 32/45 (42:55). 6. Wil 30/41 (47:48). 7. Aarau 31/36 (55:68). 8. Stade Lausanne-Ouchy 31/35 (39:54). 9. Schaffhausen 32/31 (26:48). 10. Chiasso 32/18 (37:64).