Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Absteiger Kloten verliert auch gegen Winterthur

Der EHC Kloten tut sich extrem schwer in der Swiss League Fuss zu fassen. Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten und Kantonsrivalen Winterthur resultiert für Kloten die vierte Niederlage in Folge.
Klotens Trainer Andre Rötheli und im Hintergrund Assistenzcoach Waltteri Immonen geben Anweisungen (Bild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

Klotens Trainer Andre Rötheli und im Hintergrund Assistenzcoach Waltteri Immonen geben Anweisungen (Bild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

(sda)

Mit drei Siegen war den Zürcher Unterländern ein verheissungsvoller Start in die Saison gelungen. Danach ist das Team von Trainer André Rötheli allerdings stark vom Weg abgekommen. Wie zuletzt gegen La Chaux-de-Fonds (1:5) und in Weinfelden gegen Thurgau (0:3) tat sich Kloten auch gegen Winterthur mit dem Toreschiessen schwer. Einziger Torschütze beim 1:4 zuhause gegen das Schlusslicht war im Schlussdrittel der Kanadier Ryan MacMurchy.

Gegen das offensiv zweitschlechteste Team der Liga zeigte sich Kloten auch in der Vereidigung anfällig. Bei Winterthur konnte sich der Kanadier Anthony Nigro (41./49.) als Doppeltorschütze auszeichnen. Die weiteren Tore für das Team von Michel Zeiter erzielten der Amerikaner Tanner Sorenson (25.) und Jari Allevi (59./ins leere Tor).

Neuer Leader ist Ajoie, das die Biasca Ticino Rockets trotz einem frühen Rückstand auswärts 4:1 besiegte. Die Jurassier zogen damit in der Tabelle am spielfreien La Chaux-de-Fonds vorbei. Erster Verfolger mit nur einem Punkt Rückstand ist Olten, das sich im Heim-Derby gegen Langenthal in extremis durchsetzte. Der 1:1-Ausgleich durch Stefan Mäder gelang den Solothurnern erst 65 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit bei 6 gegen 4 Feldspieler. Im Penaltyschiessen verwandelte Marco Truttmann schliesslich beide Versuche und sicherte Olten somit den Zusatzpunkt.

Resultate

EVZ Academy - Thurgau 3:2 (3:0, 0:1, 0:1). Kloten - Winterthur 1:4 (0:0, 0:1, 1:3). GCK Lions - Visp 0:1 (0:0, 0:0, 0:1). Biasca Ticino Rockets - Ajoie 1:4 (1:0, 0:2, 0:2). Olten - Langenthal 2:1 (0:0, 0:0, 1:1, 0:0) n.P.

Rangliste

1. Ajoie 8/18 (31:16). 2. Olten 8/17 (34:18). 3. La Chaux-de-Fonds 7/16 (26:18). 4. Visp 8/16 (26:20). 5. Langenthal 7/12 (18:18). 6. GCK Lions 8/10 (25:24). 7. Kloten 7/9 (20:24). 8. EVZ Academy 8/9 (23:34). 9. Thurgau 7/7 (19:18). 10. Winterthur 7/6 (17:28). 11. Biasca Ticino Rockets 9/6 (13:34).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.