Ajoie beendet Klotens lange Siegesserie

In der Eishockey-Meisterschaft in der Swiss League verpasst der EHC Kloten die Vorentscheidung in der Qualifikation. Die Klotener verlieren das Heimspiel gegen Ajoie 2:3 nach Verlängerung.

Hören
Drucken
Teilen
Trotz der Niederlage bleibt Kloten auf seinen EHC stolz

Trotz der Niederlage bleibt Kloten auf seinen EHC stolz

KEYSTONE/WALTER BIERI
(sda)

Für den souveränen Leader war es die erste Niederlage nach zwölf Siegen hintereinander. Vor 5160 Zuschauern brachten Thibaut Frossard und Mathias Joggi die Ajoulots in den ersten 26 Minuten 2:0 in Führung. Joel Aeby (und nicht Stammgoalie Tim Wolf) brachte die Klotener Stürmer zum Verzweifeln (22 Paraden), ehe Dominic Forget und Romano Lemm im Schlussabschnitt innerhalb von 71 Sekunden doch noch der Ausgleich gelang. Devin Muller erzielte für Ajoie in der Verlängerung das Siegtor.

Der Rückstand von Cupfinalist Ajoie (3.) auf Leader Kloten beträgt trotz des Auswärtssieges noch zehn Punkte. Der EHC Olten kann aber am Sonntag mit einem Auswärtssieg in Zug bis auf fünf Punkte an Kloten heran rücken.

Der amtierende Swiss-League-Meister Langenthal qualifizierte sich mit einem 2:0 in Visp als sechstes Team sicher für die Playoffs.

Resultate und Rangliste

Die Resultate vom Samstag: Thurgau - GCK Lions 2:4 (1:1, 1:2, 0:1). Winterthur - Sierre 3:4 (1:2, 0:1, 2:1). Visp - Langenthal 0:2 (0:0, 0:0, 0:2). La Chaux-de-Fonds - Biasca Ticino Rockets 2:5 (2:1, 0:2, 0:2). Kloten - Ajoie 2:3 (0:1, 0:1, 2:0, 0:1) n.V.

Rangliste: 1. Kloten 36/81 (139:68). 2. Olten 35/73 (142:88). 3. Ajoie 36/71 (139:89). 4. Visp 36/68 (119:87). 5. Thurgau 36/66 (92:87). 6. Langenthal 35/64 (114:86). 7. GCK Lions 36/52 (109:111). 8. La Chaux-de-Fonds 36/49 (120:118). 9. Sierre 36/38 (88:125). 10. EVZ Academy 34/33 (77:129). 11. Winterthur 36/25 (84:169). 12. Biasca Ticino Rockets 36/22 (80:146).