Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Amazon erwirbt Rechte für Premier-League-Spiele

Fans der Premier League kommen künftig auch bei Amazon auf ihre Kosten: Der US-Konzern zeigt ab der Saison 2019/20 erstmals Spiele der englischen Meisterschaft.
Arsenals Granit Xhaka gibt es künftig auch auf Amazon zu sehen (Bild: KEYSTONE/AP/TIM IRELAND)

Arsenals Granit Xhaka gibt es künftig auch auf Amazon zu sehen (Bild: KEYSTONE/AP/TIM IRELAND)

(sda/reu)

Damit macht Amazon in Grossbritannien den Bezahlsendern Sky und BT Konkurrenz.

Der weltgrösste Onlinehändler, der mit Prime Video auch einen Streamingdienst betreibt, erwarb bei einer Auktion die Rechte, um für drei Jahre jeweils 20 Ligapartien zeigen zu können. Britische Prime-Mitglieder, die jährlich umgerechnet etwa 90 Euro für den Dienst entrichten, müssen für das neue Angebot keinen Aufpreis zahlen.

Unklar ist, wie viel die US-Amerikaner für die Übertragungsrechte auf den Tisch gelegt haben. Die Platzhirsche Sky und BT zahlten knapp 4,1 Milliarden Euro beziehungsweise rund 1,1 Milliarden Euro - allerdings für deutlich mehr Spiele.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.