Ambri-Piotta schafft die Überraschung in Davos

Ambri-Piotta gewinnt das Duell der diesjährigen Schweizer Spengler-Cup-Teilnehmer beim HC Davos mit 2:1. Matchwinner ist Goalie-Routinier Daniel Manzato mit 36 Paraden.

Hören
Drucken
Teilen
Der Davoser Enzo Corvi (links) gegen Ambris Elias Bianchi

Der Davoser Enzo Corvi (links) gegen Ambris Elias Bianchi

KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
(sda)

Die Leventiner imponierten beim Tabellenzweiten von Beginn an mit ihrer Aufsässigkeit. Joel Neuenschwander und Elia Mazzolini brachten die kampfstarken Gäste bis zur Spielmitte mit 2:0 in Führung. Für Siegtorschütze Mazzolini war es im 83. Spiel in der höchsten Spielklasse und für Ambri der erst dritte Treffer.

Ambri-Piotta trat durch den Erfolg das Schlusslicht an die punktgleichen Rapperswil-Jona Lakers ab. Und während die Tessiner den dritten Sieg aus den letzten fünf Spielen realisierten, ging es bei den Bündnern genau in die umgekehrte Richtung - mit drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen. Davos ist die Inspiration und Entschlossenheit der Siegesserie vom November auch aufgrund mehrerer Absenzen abhanden kommen.

Bei Ambri-Piotta imponierte der 35-jährige Daniel Manzato als Stellvertreter von Nummer-1-Keeper Benjamin Conz. Letzterer muss nur wenige Wochen nach seinem verspäteten Saison-Einstand als Folge einer Hüftoperation nunmehr wegen Adduktoren-Problemen aussetzen. Conz wird auch den Spengler Cup verpassen.

Auch der HCD hatte vor der Partie seine Goalie-News, diese allerdings auf dem Transfermarkt: Auf die nächste Saison hin wurde Servettes Nummer-1-Goalie Robert Mayer (30) mit einem Vierjahres-Vertrag ins Landwassertal geholt.

Telegramm und Rangliste

Davos - Ambri-Piotta 1:2 (0:1, 0:1, 1:0)

3389 Zuschauer. - SR Hebeisen/Di Pietro, Gnemmi/Cattaneo. - Tore: 7. Neuenschwander (Pinana) 0:1. 30. Mazzolini (Goi) 0:2. 56. Egli (Bader, Du Bois) 1:2. - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Lindgren; D'Agostini.

Davos: Sandro Aeschlimann; Du Bois, Jung; Nygren, Kienzle; Rantakari, Barandun; Heinen; Ambühl, Lindgren, Palushaj; Hischier, Corvi, Herzog; Egli, Bader, Eggenberger; Frehner, Marc Aeschlimann, Portmann.

Ambri-Piotta: Manzato; Fora, Dotti; Plastino, Fischer; Ngoy, Jelovac; Fohrler, Pinana; Trisconi, Goi, Bianchi; D'Agostini, Flynn, Sabolic; Rohrbach, Müller, Zwerger; Neuenschwander, Dal Pian, Mazzolini.

Bemerkungen: Davos ohne Baumgartner (U20-B-WM mit Österreich), Guerra, Dino und Marc Wieser, Paschoud sowie Stoop (alle verletzt) und Tedenby (krank), Ambri ohne Conz, Kneubühler, Kostner, Incir, Upshall und Hofer (alle verletzt). - 7. Rohrbach verletzt ausgeschieden. - Pfosten: 25. Corvi. - 59:33 Timeout Davos, 58:13 bis 59:33 ohne Torhüter.

Rangliste: 1. ZSC Lions 27/51 (91:64). 2. Davos 25/47 (82:71). 3. Biel 27/46 (71:65). 4. Genève-Servette 28/46 (77:72). 5. Zug 25/44 (84:72). 6. Lausanne 27/42 (76:74). 7. SCL Tigers 26/36 (66:77). 8. Fribourg-Gottéron 26/35 (62:67). 9. Bern 27/35 (75:86). 10. Lugano 28/34 (69:78). 11. Ambri-Piotta 27/32 (63:75). 12. Rapperswil-Jona Lakers 27/32 (73:88).