Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ambri stösst Biel vom Leaderthron

Ambris Nick Plastino (links) gegen Biels Topskorer Toni Rajala (Bild: KEYSTONE/SAMUEL GOLAY)

Ambris Nick Plastino (links) gegen Biels Topskorer Toni Rajala (Bild: KEYSTONE/SAMUEL GOLAY)

(sda)

Ambri-Piotta kommt mit einem 3:1 gegen den bisherigen Leader Biel zum zweiten Heimsieg in Folge. Es war erst der dritte Sieg der Tessiner aus den letzten 15 Duellen gegen die Seeländer.

Für Ambri-Piotta wendeten Fabio Hofer in Überzahl, Verteidiger Nick Plastino und Eigengewächs Noele Trisconi mit ihren Toren im Schlussdrittel einen 0:1-Rückstand.

Für Hofer war es das erste Spiel nach der Bekanntgabe seines Transfers zu Biel auf die kommende Saison hin. Der österreichische Internationale überzeugte mit einem engagierten Auftritt, der stellvertretend für die hohe Einsatzbereitschaft der Gastgeber stand.

Bei Biel stand für einmal Nummer-2-Goalie Elien Paupe zwischen den Pfosten. Er verhinderte im ersten Teil des Mitteldrittels mit zahlreichen Paraden die mögliche gewesene 1:0-Führung für die Leventiner. Biel eröffnete kurz darauf entgegen dem Spielverlauf das Skore durch den aufgerückten Verteidiger Yannick Rathgeb (33.).

Weiter unzureichend bei Biel ist die Powerplay-Erfolgsquote. Vor der Partie befand sich diese bei gerade Mal vier Prozent, obschon die Seeländer über 45 Minuten in Überzahl und damit bislang soviel wie kein anderes Team der Liga im Powerplay agieren konnten. Diese Quote verschlechterte sich am Freitag mit 8:28 Minuten ohne Ertrag weiter.

Telegramm

Ambri-Piotta - Biel 3:1 (0:0, 0:1, 3:0)

4493 Zuschauer. - SR Lemelin/Borga, Balazs/Cattaneo. - Tore: 33. Rathgeb (Rajala) 0:1. 41 (40:43) Hofer (Fora, Zwerger/Ausschluss Cunti) 1:1. 44. Plastino (Fora, Trisconi) 2:1. 51. Trisconi (Zwerger) 3:1. - Strafen: 5mal 2 plus 10 Minuten (Dotti) gegen Ambri-Piotta, 4mal 2 plus 10 Minuten (Cunti) gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: D'Agostini; Rajala.

Ambri-Piotta: Manzato; Fora, Dotti; Fohrler, Ngoy; Fischer, Plastino; Pinana; Trisconi, Goi, Bianchi; Sabolic, Müller, Zwerger; D'Agostini, Flynn, Hofer; Kneubühler, Dal Pian, Joël Neuenschwander; Incir.

Biel: Paupe; Moser, Kreis; Rathgeb, Forster; Fey, Salmela; Sataric, Kohler; Künzle, Pouliot, Rajala; Tschantré, Cunti, Hügli; Riat, Fuchs, Schneider; Ulmer, Gustafsson, Jan Neuenschwander.

Bemerkungen: Ambri ohne Novotny, Rohrbach, Jelovac, Conz und Kostner (alle verletzt) und Hrachovina (überzähliger Ausländer), Biel ohne Brunner, Lüthi (verletzt) sowie Hiller (abwesend/geschont). - 17. Künzle verletzt ausgeschieden (Verdacht auf Hirnerschütterung). - Pfosten: 31. Sabolic, 51. Salmela. - 58. Timeout Biel, ab 57:31 ohne Torhüter.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.