Skispringen

Ammann diesmal im Wettkampf dabei

Simon Ammann wird am Samstagabend beim Weltcupspringen in Kuusamo starten können, nachdem er vor Wochenfrist im polnischen Wisla in der Qualifikation scheiterte.

Drucken
Teilen
Simon Ammann muss am Wochenende nicht zuschauen

Simon Ammann muss am Wochenende nicht zuschauen

KEYSTONE/ANTHONY ANEX
(sda)

Der Toggenburger belegte im Wettkampf um die 50 Startplätze den 33. Rang. Er war somit hinter Gregor Deschwanden (19.) der zweitbeste Schweizer. Dominik Peter (40.) wird sich ebenfalls mit den Weltbesten messen, Sandro Hauswirth (57.) muss zuschauen.

Um die ersten Weltcuppunkte dieses Winters zu ergattern, muss sich Ammann weiter steigern. Auch keiner seiner drei Trainingssprünge hätte für einen Finaldurchgang (Top 30) genügt.