ATP friert Weltrangliste ein

Die Spielergewerkschaft ATP friert offenbar die Weltrangliste während der Corona-Pandemie ein. Novak Djokovic werden demnach die entsprechenden Wochen an der Spitze des Rankings nicht angerechnet.

Drucken
Teilen
Novak Djokovic werden die Wochen als Nummer 1 während der Corona-Pandemie nicht angerechnet

Novak Djokovic werden die Wochen als Nummer 1 während der Corona-Pandemie nicht angerechnet

KEYSTONE/AP/KAMRAN JEBREILI
(sda)

Die ATP hat ihren Entscheid noch nicht offiziell kommuniziert. Das Ansinnen der Gewerkschaft hat die französische Fachzeitung «L'Equipe» auf ihrer Homepage öffentlich gemacht. Das Blatt schreibt, die Bestätigung per Mail erhalten zu haben.

Djokovic bleibt damit vorläufig auf den 282 Wochen sitzen, während denen er Platz 1 in der Weltrangliste eingenommen hat. Das letzte Ranking hat die ATP am Montag, 16. März, veröffentlicht. In der entsprechenden Bestenliste liegt der Serbe an 3. Stelle hinter Roger Federer, der 310 Wochen vorne gelegen hat, und dem Amerikaner Pete Sampras, der es auf 286 Wochen an der Spitze gebracht hat.

Im Tennis ruht der Spielbetrieb der Vereinigungen ATP und WTA wegen des Coronavirus mindestens bis zum 13. Juli.